Corona-Impfung

Wenn Sie sich impfen lassen wollen, senden Sie uns bitte eine Mail. Wir sammeln dann die Anfragen und melden uns anschließend bei Ihnen. Wir bieten aktuell nur Impfungen mit BionTech (Corminaty) an. 

  • Bitte bringen Sie das Aufklärungsmerkblatt BionTech  sowie die Einwilligung BionTech  ausgefüllt zu Ihrem Impftermin mit. Beide Dokumente sollten Sie daheim schon ausdrucken und durchlesen. Klicken Sie auf die markierten Wörter, dann können sie die Dokumente herunterladen.
  • Bitte auch den Impfpass und die Versichertenkarte nicht vergessen!

Wir impfen immer am Donnerstag Nachmittag!

–> Eine dritte Impfung ist aktuell von der Stiko (Ständige Impfkommission des Landes) für Menschen ab 70 Jahren und Personen, die im Gesundheitsbereich arbeiten empfohlen. Falls Sie sich zum dritten Mal impfen lassen wollen, schreiben Sie uns eine Mail. Gerne beraten wir Sie, ob dies in jedem Fall notwendig ist.

Wir bieten eine Impfung mit m-RNA Impfstoffen aktuell nur für volljährige Menschen an. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren können sich nach entsprechender Risikoaufklärung beim Kinderarzt impfen lassen.

Unsere nicht gehfähigen Patienten werden wir daheim impfen. Dazu machen Sie oder die Angehörigen einen Termin zum Hausbesuch aus.

FAQ

Wie ist der Abstand zur Wiederholung der Impfung: bei BionTech (Corminaty®) 3-6 Wochen. Wenn der Impfabstand verlängert wird, ist der Schutz nach der zweiten Impfung damit nicht gefährdet. 

Warum kann man nicht einfach so vorbeischauen zum Impfen? Der Impfstoff kommt in kleinen Flaschen. Wenn wir eine aufmachen, müssen wir diese innerhalb der nächsten Stunden verbrauchen. Bei BionTech sind es 6 Dosen in einer Flasche.

Wie ist der Impfabstand zu anderen Impfungen? 2 Wochen

Wie ist das mit dem Impfzertifikat? Wir können für alle Geimpften ein Zertifikat ausstellen. Wenn sie eine Covid-19 Infektion durchgemacht haben, brauchen wir ein Ergebnis eines positiven PCR Tests. Nach 6 Monaten benötigen Sie für das Impfzertifikat eine Booster-Impfung, auch wenn das nach unserer Auffassung nicht immer medizinisch sinnvoll sein muss.

Kann der Impferfolg gemessen werden?  Ja, wir können im Verlauf eine Antikörpermessung im Blut durchführen. Wenn der Wert ausreichen hoch ist, ist von einer Immunität auszugehen. Allerdings besteht unter den „Experten“ keine Einigkeit, wie hoch dieser sein sollte.